Donnerstag, 23. April 2015

Welttag des Buches

Eigentlich wollte ich an Ostern eine kleine Aktion starten und am Ende davon ein Buch verlosen. Aber wie so oft hat einfach die Zeit dafür gefehlt.
Aber durch den Welttag des Buches bietet sich nun diesen Monat doch noch die perfekte Gelegenheit ein Buch zu verlosen.

Was ist der Welttag des Buches?
Den Welttag des Buches gibt es seit 1995 und wurde von der UNESCO eingerichtet. Es geht um das Lesen der Bücher, die Bücher selbst und die Rechte der Autoren.
Er ist an den katalanischen Brauch angelehnt, dass Männer den Ihnen nahe stehenden Frauen eine rote Rose schenken und die Frauen den Männern ein Buch. Meiner Meinung nach eine tolle Idee :D

Drehen wir den Spieß mal um!
Wir haben ja mittlerweile ja Gleichberechtigung, also drehe ich die Tradition einfach mal um und verschenke ein Buch. Und nein, ich erwarte jetzt keine Rose als Antwort :P
Da mir alle Leser wichtig sind und ich nicht genug Geld habe, um allen ein Buch zu schenken, wird wahrscheinlich nur ein Buch verschenkt werden. Wenn Ihr Glück habt und das Budget es zulässt, gibt es vielleicht auch zwei.  Garantiert ist aber nur eins.

Was muss ich tun?
Hinterlasst mir einfach einen Kommentar, damit ich weiß, dass du Interesse hast. Besondere oder Ausgefallene Kommentare sind natürlich schön, aber ein einfache "Ich nehme teil" reicht natürlich auch.
Zeit gibt es dafür allerdings nur heute, da es ja um den Welttag des Buches geht.
Also einfach schnell antworten, falls Ihr ein Wunschbuch gewinnen gewollt.
Von mir schon einmal viel Glück.

Gibt es noch etwas zu beachten?
Morgen werde ich den Post editieren und den Gewinner hier nennen. Wenn ich seine Kontaktdaten bereits habe, werde ich Ihn oder Sie direkt anschreiben, wenn nicht bräuchte ich zumindest eine Kontaktmail o.ä. innerhalb von 7 Tagen. Ansonsten wird ein neuer Gewinner ausgelost.
Ansonsten fehlt nur noch das Typische, deswegen hier nochmal die typischen Regeln:
1.) Ihr müsst zur Teilnahme am Gewinnspiel mindestens 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eurer Eltern haben.
2.) Bei Verlust oder Beschädigung des Gewinns übernehme ich keine Haftung.
3.) Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
4.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Update 24.04.
Die Gewinner habe ich mit RANDOM.ORG ermittelt.
Die erste Zahl war die 5 aka. Tessa. Herzlichen Glückwunsch!











Ob es ein zweites Buch gibt, klärt sich noch in den nächsten Tagen, ich habe vorsorglich aber schon einmal einen zweiten Platz ausgelost. Es kam wieder die 5... Ich habe es einfach mal gestrichen, da zwei Gewinne an eine Person langweilig gewesen wären ;)
Hier also das zweite Ergebnis:











Somit wäre Dana die zweite Gewinnerin, obwohl sie gar nicht gewinnen wollte ^^
Falls du also wirklich keins möchtest sag sonst einfach nochmal Bescheid, dann streiche ich dich raus.
Wenn dies passieren sollte, habe ich schon vorgesorgt und einen alternativen Gewinner gezogen. Damit Dana in Ihrer Wahl nicht beeinflusst wird, hier die Gewinner versehen mit dem SHA-1 Algorithmus:
513627c5b7c5a2f3ebd83cad21c204c9f329d41a ;)

Das waren dieses mal die Ergebnisse. Vielen Dank für die netten Kommentare und noch einmal Glückwunsch an die Gewinner :)

Viel Glück!
Euer Büchernerd

Kommentare:

  1. Da, machst du so etwas tolles und niemand schreibt einen Kommentar.... ;) Na, dann kannst du wohl doch noch das Geld behalten. ;P
    Wenn bestehe ich darauf, den Brauch wirklich um zu drehen. Dann muss ich nur noch eine Rose finden.... Ich werde keine Rose finden.... Das macht den Tausch ungültig. ;)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kamen ja doch noch ein paar zusammen, hat sich wahrscheinlich nur keiner getraut anzufangen ^^ Gut, dass du das übernommen hast ;)
      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Tja, einer muss halt den Anfang machen. ;D
      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
    3. Ist irgendwie immer so.
      Beim Bowling traut sich auch immer keiner als erstes zu spielen :D

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    4. Und auch beim Fragen stellen bei einem Vortrag oder so. Oder bei der Meinung sagen... Da dauert das auch immer ein wenig.... Oder beim Referate halten.... :)

      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
    5. Also irgendwie fast überall :D

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    6. ... Ja. :D
      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
    7. Aber immer wieder schön, dass es Leute gibt, die das übernehmen :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    8. Es muss ja sein. Also wird immer irgendwer das übernehmen.... : D

      Löschen
    9. Och, wenn sich keiner traut, dann dauert es halt ganz lange, bis es vielleicht schon zu spät ist ;) :D

      Löschen
    10. Ja, ok. Das geht auch.... Aber wenn sich Leute melden, dann gibt es immer einen ersten!

      Löschen
    11. Dann ja, aber das liegt dann ja auch in der Natur der Dinge :D

      Löschen
  2. Der katalanische Brauch ist ja cool :D
    Ich wundere mich grad genau wie Marianne, dass bisher noch so wenige kommentiert haben... nächstes Mal kannst du dich ja in dieser Liste eintragen, da werden bestimmt noch mehr auf dein Gewinnspiel aufmerksam :)
    Liebe Grüße
    Lioba (lesendelioba@gmail.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dachte ich mir auch :D
      Waren wahrscheinlich alle nur spät dran gestern ^^
      Gesehen hatte ich sie sogar, aber ich hätte diesen Post fast verplant, weswegen ich ihn den Abend vorher noch schnell schreiben musste. Und das erste was ich gesehen hatte war, dass man ein Buchtitel angeben soll und dazu mich zu entscheiden hatte ich in dem Moment keine Lust.
      Für nächstes Jahr aber eine gute Idee, danke :)
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Na, wenn du schon sagst, ich soll unbedingt einen Kommentar hinterlassen, versuche ich doch einfach auch mal mein Glück :P
    Das mit dem Brauch wusste ich gar nicht. Den finde ich aber ziemlich cool. Schade, dass es den so gar nicht mehr gibt :/
    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste doch, dass mein Tipp gut ist ;P
      Wenn ich das richtig gelesen habe, ist er noch aktuell, wir sind halt einfach im falschen Land :D
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  4. Ich finde den Brauch gerade ... mies. Ganz süß, aber mich stört es gerade, dass ich als Frau nur eine mickrige Rose bekommen - nichts gegen Rosen, aber was ist das gegen ein Buch!? Schlechter Deal. Da behalte ich doch lieber das Buch. xD
    Ich möchte übrigens nicht unbedingt am Gewinnspiel teilnehmen, ich spam dich hier einfach aus Prinzip und just for fun voll. ;P

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo? Eine Rose ist ein Ausdruck von Emotionen, Gefühlen, sagt aus, was Worte nie sagen könnten und du bevorzugst das kalte, emotionslose Papier???
      Na gut, ich würde auch das Buch wählen :D
      Ich habe dich jetzt einfach mit reingeworfen, musst es einfach nur nochmal bestätigen ;)
      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Okay, wenn du es so darauf anlegst, bringe ich es nicht übers Herz, Nein zu sagen. :D

      Papier? Kalt? Emotionslos? :o Weißt du, wie viele Emotionen Papier mit Worten enthalten kann?? Da ist so eine lächerliche Rose ja nichts gegen! xD

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    3. Na geht doch :P

      Eigentlich bin ich ja der gleichen Meinung aber hier geht es um das Prinzip!!! :P

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    4. Ich ergeb mich ja schon. :P Trotzdem ein Sorry an Anna. ^^

      Das Prinzip ist, dass Worte toller sind als die vergängliche Blüte einer (sterbenden) Pflanze. Worte sind lebendig. Eine abgeschnittene Rose sterbend. xD

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    5. Dann schick mir doch mal bitte per Mail oder WhatsApp die nötigen Infos ;)
      War das so einfach zu erraten? :D

      Ist Sprache nicht aber auch ein lebender Organismus und die Worte damit genauso vergänglich? Was ist die Lebensspanne eines Wortes?
      Eine nicht abgeschnittene Rose hingegen erneuert sich stehts von selbst und ist damit ein Hüter des Lebens :P

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    6. Mach ich am Wochenende, okay? ^^
      Ganz ehrlich? Ich habe vorher noch nie was von diesem komischen Algorithmus gehört, aber ich wollte diese Rätsel unbedingt lösen, also hab ich gegoogelt....... xD

      Worte sind ewig. Allein der Nachklang, der jedes Wort in einem Menschen bewegt, zieht sich durch die Jahrtausende, und selbst wenn die Sprache eines Tages nicht mehr verstanden sind, so haben ihre Worte doch mehr verändert, als irgendwas sonst. Sie bleiben, vielleicht nicht erkennbar, aber ihr Wesen beeinflusst die ganze Welt danach.
      Und selbst wenn sie in Vergessenheit geraten, so atmet die Welt ihren Klang immer.
      Sprache entwickelt sich weiter und erneuert sich ebenso wie eine Rose. Und wie viele Kriege wurden allein wegen eines Wortes geführt? ^^
      Wir reden schließlich gerade von einer abgeschnittenen Rose. :P

      Liebe Grüße nochmal :)

      Löschen
    7. Klar kein Problem, muss dann nur gucken, wann ich wieder an ner Buchhandlung vorbeikomme ^^
      Da warst du aber ganz schön neugierig :D Hätte nicht gedacht, das sich einer wirklich den Aufwand macht, nach der Lösung zu suchen :D

      Ihr Wesen beeinflusst die ganze Welt. Ein Satz der ebenso auf eine Rose angewendet werden kann. Die Rose steht für Liebe und Emotionen und genau die sind das, was unsere Welt voranbringt und uns am meisten prägt, denn eine der stärksten Emotionen ist die Liebe.
      Die Wörter mögen den Klang ausmachen, doch die Rosen machen den Duft der Welt aus, eine viel subtilere Art, sein Vermächtnis zu hinterlassen.
      Danke, dass du mir ein weiteres Argument lieferst.
      Das Wort unterscheidet nicht zwischen gut und böse und ist somit ein Werkzeug für beide Seiten. Wörter können zum guten, aber auch zum schlechten genutzt werden. Wörter können Kriege starten aber auch beenden.
      Die Rose hingegen ist rein. Sie dient dem Guten als Symbol und ist somit dem Wort klar überlegen :P

      Wie immer liebe Grüße ;)

      Löschen
    8. Wer kann schon einem guten Rätsel widerstehen? *theatralisches Seufzen*

      Wie bitte soll eine Rose die ganze Welt beeinflussen? Wenn jemand jemandem eine Rose schenkt, und sei einer der Jemande Barack Obama, dann interessiert sich kaum einer dafür als die beiden Jemande. Ein Satz, den Barack Obama aber gesagt hat, wird von Journalisten und Politikern auf der ganzen Welt bis ins Letzte auseinandergenommen.
      Worte können alle Sinne wecken, da sie in unserem Kopf nicht nur Bilder, sondern auch Musik, Düfte, Gefühle und vieles mehr wecken, Worte können Atmosphären schaffen, während die Wirkung der Rose kaum über ihren Duft, ihr Rot und den Schmerz ihrer Dornen hinausgeht.
      Apropos: Die sind genauso verletzend. Und wie du vielleicht weißt, waren Dornen spätestens in Dornröschen Symbol des Bösen. Das zerstört gänzlich die Reinheit der Rose, wenn sie denn jemals eine gehabt hat.
      Worte haben ebenso die Macht, Krieg zu schaffen als auch Frieden, Veränderung. Jeder vernünftige Politiker kämpft mit Worten. Eine Rose trägt nichts zur Weltveränderung bei, sie ist nichtig und geht neben dem Wort unter ... oder ein? Bis nichts bleibt als braunes Laub. Das Wort bleibt für immer.

      Die obligatorischen liebe Grüße ;D

      Löschen
    9. Ja gut, da ist was dran :D

      Nicht die Rose, sondern die Emotionen, die sie hervorruft. Eine im richtigen Moment überreichte Rose ruft ein riesiges mediales Echo hervor.
      Darauf, dass Obamas Aussagen endlich mal auseinander genommen werden, warte ich leider immer noch vergeblich, aber das würde jetzt wahrscheinlich eh zu weit gehen. (Auf das Rosen/ Wörter Thema bezogen)
      Das was du beschreibst sind nur Illusionen. Diese Illusionen können nicht durch Worte alleine ausgelöst werden, sondern erst dadurch, dass die entsprechenden realen Szenen erlebt wurden, Worte sind somit nur sekundär. Die Rose hingegen ist real und entfaltet auch ohne vorhergegange Ereignisse ihre volle Wirkung. Sie ist somit primär.
      Bei Dornröschen muss ich dir leider wiedersprechen. Es war eine Spindel, die Dornröschen in den Schlaf versetzte und in dem Moment, in dem die Rosen erblühten, wurde Dornröschen errettet. Sie Symbolisieren somit auch hier die Hoffnung und das Gute.
      Du sagst es selbst, es wird mit Worten gekämft. Wörter sind Werkzeuge des Unfriedens. Das Rosen noch nichts zur Weltveränderung beigetragen haben, liegt nicht daran, dass sie nicht das Potenzial besäßen. Vielmehr fehlt den Menschen der Wille, die Welt positiv zu verändern. Wenn sie es denn wollten, wäre die Rose eines der ersten Symbole welches aufgegriffen würde und würde so nicht nur physisch sondern auch als Symbol alle Zeiten überstehen.

      Wie immer liebe Grüße :'D

      Löschen
    10. Eine Rose kann einen Moment vielleicht tragen, unterstützen, doch niemals hat allein die Rose ein - mediales Echo, wie du es nennst - zurückgelassen. Das Überreichen einer Rose wäre wertlos, stünde dahinter nicht ein Antrag, reine Liebe oder Ähnliches. Ein Wort dagegen kann auch alleine wirken und bedarf nicht dringend eines Hintergrunds.
      Damit muss ich dir auch widersprechen: Die Rose bedarf sehr wohl vorhergegangene Ereignisse. Überreiche eine Rose ohne damit irgendwas ausdrücke zu wollen und es hat dieselbe Wirkung wie ein Ahornblatt oder ein verschimmelter Baumstumpf; niemals würde sie auch nur annähernd ihre volle Wirkung entfalten, während ein schlichtes Wort die Welt verändern kann. Ein Wort, welches unbeabsichtigt und ohne Hintergedanken gesagt wurde, kann beim Gegenüber eine Denkflut auslösen und beispielsweise eine ganze Rebellion entfachen.
      Worte beschreiben unsere ganze Welt, ohne Worte wären wir nicht was wir sind, Worte sind die Verkörperung unserer Intelligenz, ohne die wir nicht kommunizieren könnten. Doch könnten wir problemlos ohne Rosen leben und dennoch nichts unserer Intelligenz einbüßen.
      Natürlich war er die Spindel, die Dornröschen einschlafen ließ, aber um das Schoß wucherte daraufhin eine Dornenhecke, die die Verkörperung des Bösen darstellte und alle zur Rettung Eilenden abhielt, ehe sie überwältigt werden konnte. Die Rose ist somit eine multiple Persönlichkeit, denn während sie einerseits durchaus Hoffnung widerspiegeln sollen, symbolisieren sie andererseits das Böse.
      Worte dagegen sind, hinter ihnen steckt keine Absicht selbst, erst der Mensch entscheidet über ihre Bedeutung. So oft wurden Worte falsch verstanden! Aber das liegt an der minderen Intelligenz des Menschen, während eine Rose eine festgesetzte Symbolik hat.
      Wie sollte eine Rose die Welt verändern, wenn sie ein Symbol der Romantik ist und Romantiker kaum den Mut haben, aus ihren Romanzen zu erwachen und die Welt zu verändern?

      Liebe Grüße :'D

      Löschen
    11. Jetzt hatt eich hier fast unsere wundervolle Diskussion vergessen :/

      Da muss ich dich leider enttäuschen. Denn genau das ist in der Vergangenheit geschehen. Ein Foto in den ien Präsident einen Strauß Rosen ablegt ging bereits um die ganze Welt, Somit is der erste Teil deiner Theorie bereits wiederlegt. Weiterhin ist das überreichen einer Rose stets auch die Übergabe von Eigentum, was auch ohne Hintergrund immer eine Geste ist. Ein Wort ohne Hintergrund, wäre das gleiche wie das Geräusch beim auftreten. Ein Ton der keine Bedeutung hätte und ignoriert wird.
      Eine Rose mit einem schimmligen Baumstumpf zu vergleichen, hinkt leider ein wenig. Die Rose besitzt eine naturgegebene Ästhetik, von welcher du beim schimmligen Baumstamm doch bitte nicht sprechen willst. Es wird somit schöner Besitz überreicht. Auch ohne Hintergrund immer eine bemerkenswerte Tat.
      Auch ohne Worte könnten wir kommunizieren. Zum Teil tun wir es sogar. Wir bezeichnen dies als Gesten. Theoretisch gibt es noch mehr Methoden um zu kommunizieren, die aber eher unterbewusst genutzt werden. Eine Kommunikation ohne Worte wäre somit ebenso möglich. Somit ist auf der Ebene der Notwendigkeit kein Unterschied festzustellen. Wobei... was wäre wenn es keine Rosen gäbe? Würde dann nicht in der Natur ein ganz anderes Gleichgewicht herrschen? Wäre der Mensch immer noch das führende Wesen auf der Welt? Möglich wäre es, für genaueres bräuchten wir aber wahrscheinlich einen Biologieexperten.
      Auch hier liegt es eher daran, dass du es falsch verstehen möchtest. Die Rosen haben das Böse abgehalten. Stell dir mal vor, der erst beste Gauner hätte Dornröschen erweckt und sie wäre auf diesen hereingefallen. Die Rosen dienten dazu, Dornröschen zu beschützen, solange bis der wahre Prinz erscheint. Wenn man es genau nimmt, sind sie somit die Wächter der Reinheit.
      Worte ohne Absicht haben keinen Existenzgrund. Das etwas falsch verstanden wird liegt daran, dass Worte nicht eindeutig sind. Genau deshalb ist die Rose als festes Symbol ihnen deutlich überlegen, da sie eindeutig ist.
      Und auch hier stehen die Worte der Rose in nichts nach. Was bringen uns die schönsten Worte und genauen Beschreibungen, wenn sie keiner nutzt. Es traut sich doch kaum einer zu sagen, was er wirklich meint und palavert nur um den eigentlichen Sachverhalt herum, ohne ihn selbst zu erwähnen. Wozu brauch es dann noch Worte, wenn wir eh nicht sagen, was wir denken, was wir sagen wollen?

      Und mal wieder und wie immer liebe Grüße :D

      Löschen
  5. Ich wusste das mit dem Brauch auch nicht - wieder was gelernt :)
    Und Dana hat es ganz gut auf den Punkt gebracht - wenn ich die Wahl zwischen Rose und Buch hätte, dann würde ich mich natürlich für das Buch entscheiden :P

    Lieber Büchernerd ich wünsche dir noch einen schönen Abend (hoffentlich mit ganz viel Lesen)
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn auch erst beim suchen nach dem Thema entdeckt, fand ihn aber so interessant, dass ich ihn euch nicht vorenthalten wollte ^^
      Ich glaube hier würden sich alle so entscheiden :D

      Ich hoffe, du hattest auch einen schönen Abend.
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  6. Ich böses böses Wesen lag in der Sonne, mit einem Buch, und habe mich verbrutzeln lassen :x Hoffentlich hast du noch nicht ausgelost, da kann ich noch fix anbringen, dass mein Internet ja gestern nicht ging :(
    Auf jeden Fall (wer nicht xD) würde auch ich mich für das Buch entscheiden. Blumen find ich prinzipiell eh nicht so toll xD

    Also, ich hoffe, ich habs noch in den Lostopf geschafft, und wenn nicht, dann wünsch ich dir trotzdem einen Schönen Tag und ein sonniges Wochenende :D
    Ich fürchte, ich hab mir heute auch einen Sonnenbrand eingefangen *seufz*

    Liebe Grüße ^.^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast gerade noch Glück gehabt, da bin ich ja nicht so ;)
      Wobei ich ja schon so ein bisschen neidisch werden könnte :P
      Ich kann gar nicht verstehen, warum Ihr alle die Rosen verschmähen wollt ;P

      Danke, wünsche ich dir auch :)
      Darf ich dich im Club der Leute, die leicht einen Sonnenbrand bekommen willkommen heißen oder war es eher eine Ausnahme? :D

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Du kannst ja die ganzen verschmähten Rosen einsammeln und dann hast du einen schönen Strauß ;)

      Eigentlich eher ne Ausnahme. Ich hatte vor zwei Jahren das erste Mal in meinem Leben wirklich Sonnenbrand ^^ Aber das liegt vor allem daran, dass ich kaum lang genug rausgehe, um nen Sonnenbrand zu bekommen :D

      Löschen
    3. Gar keine schlechte Idee :D
      Aber dann muss ich mich ja um die Blumen kümmern... so ein Buch ist viel pflegeleichter :D

      Das klingt wirklich nicht all zu schlimm ^^ Nicht rauszugehen ist zwar an sich ne nette Taktik aber der Strand oder Garten ist dann doch meistens sehr verlockend :D

      Löschen
    4. Wenn es Schnittrosen sind, verwelken sie doch sowieso nach ner Woche :P So viel Arbeit ist das doch gar nicht ;)

      Ja, vor allem wenn das Wetter so amazing ist wie die letzten Tage *_*

      Löschen
    5. Das ist eine Woche in der ich Zeit mit Blumen verbringen muss und die Zeit dadurch nicht zum lesen nutzen kann :P
      Aber im Endeffekt hast du wohl mal wieder Recht ;)

      Ohh ja, die letzten Tage (bis auf das Wochenende -.-) waren wirklich schön :)

      Löschen
    6. Dann... wirf die Blumen halt weg :D Soo ein Strauß Bücher dagegen hätte schon was xD

      Es ist aber auch immer das Wochenende, das beschissen ist, hab ich so das Gefühl *tragisch seufz*

      Löschen
    7. Ein Strauß Bücher ist wirklich mal ne geile Idee :D Würde bloß leider ein bisschen teurer als ein Strauß Blumen werden XD

      ja, da kann man leider nicht viel machen *ebenfalls seufz*
      Aber dieses Wochenende sind die Chancen ganz gut, dass das Wetter gut wird, ich bin nämlich den Großteil des Wochenendes auf der Bowlingbahn. Da scheint gerne mal die Sonne ,)

      Löschen
    8. Hach, warum müssen Bücher nur so verdammt teuer sein xD

      Löschen
    9. Hinter einem Buch steht ein literarischer Wert, welcher unbezahlbar ist. Es wird versucht, diesen Wert durch den Preis des Buches zum Ausdruck zu bringen. Ohne diesen preis würde der wert von mehr Menschen, als es jetzt schon der Fall ist, verkannt werden. Durch den Preis wird somit der wahre Wert des Buches für den menschen greifbar gemacht.
      Oder irgendwie so :'D

      Löschen
    10. Schön, dass du einsiehst, dass Bücher eindeutig mehr wert sind als eine lapidare Rose. ^^

      Löschen
    11. Hey, konzentrier dich mal brav wieder auf unsere Diskussion oben :P
      Das hier ist eine reine Bewertung der Sachlage und keine Abwägung zweier Gegenstände, so wie oben ;)

      Löschen
    12. Ich werte das mal ganz diskret als Punkt für mich. :P

      Löschen
    13. Dann wertest du aber leider falsch :P

      Löschen
    14. Nee, nee, das ist eindeutig ein Argument pro Buch!

      Löschen
    15. Das war weder dafür noch dagegen, also ein Punkt für niemanden :P

      Löschen
    16. Nja ... *seeehrskeptischerBlick* Das wage ich zu bezweifeln. :P

      Löschen