Sonntag, 9. November 2014

[Shorties] Die Zwerge als Graphic Novel

Und schon wieder eine neue Kategorie. Hier sollen so eine Art Kurzrezensionen stehen, teilweise auch nur Gedanken zu einem Buch, irgendwas dazwischen halt.
Diese Kategorie führe ich nicht ein, weil ich mit meinen Rezensionen überfordert bin und mir die Arbeit ein bisschen erleichtern möchte, sondern einfach, weil ich für ein 47-seitiges Graphic Novel keine Rezension in dem Rahmen schreiben kann, den ihr von mir gewohnt seid. Wie es in Zukunft mit dieser Kategorie weitergeht, weiß ich noch nicht genau, ich würde vorschlagen, dass wir uns zusammen überraschen lassen.

Nun aber zum eigentlichen Thema, dem Graphic Novel zu "Die Zwerge":
Ich hatte es durch Zufall in der Bücherei entdeckt und dachte ich frische auf diese Weise mal mein Wissen über "Die Zwerge" wieder auf, da es bestimmt schon 5-6 Jahre her ist, das ich den ersten Teil gelesen habe. 
Zu aller erst war mir die nicht vorhandene Dicke ins Auge gestochen. Das Graphic Novel hatte einen Umfang von 47 Seiten, nicht sonderlich viel. Wirklich lange habe ich somit nicht daran gesessen und habe es mal so nebenbei Nachmittags durchgelesen. 
Mein Wissen konnte ich leider nicht auffrischen. Das was in dem Graphic Novel dargestellt wurde, waren die eingängigsten Szenen aus dem Buch ohne, dass irgendwelche genaueren Details enthalten waren. Genau diese machen meiner Meinung nach ein gutes Buch auch und wahrscheinlich konnte mich das Graphic Novel auch nicht begeistern, was dem Buch ganz einfach gelungen war.
Das man sich die Charaktere teilweise anders vorgestellt hatte war klar, aber das gehört einfach zu einem Graphic Novel dazu.
Es handelte sich hierbei nur um den ersten kurzen Teil der Erzählung allerdings hatte ich nach der Beendigung nicht das Gefühl, die Geschichte unbedingt weiter zu verfolgen müssen. Auch dies war nur dem Buch vorbehalten.
Insgesamt konnte man wohl schon heraus lesen, dass ich mit dem Graphic Novel nicht wirklich zufrieden war. Ich würde jedem empfehlen, "Die Zwerge" als richtiges Buch zu lesen, da es 
1. deutlich mehr Charme hat und
2. deutlich billiger ist, da der erste Teil bereits ca. 14€ kostet und wohl noch ein paar weitere folgen werden. Von dem Buch hingegen gibt es mittlerweile sogar eine sehr schöne gebundene Version, auch wenn die Erstausgabe ein Taschenbuch war.

Das waren so meine Gedanken und Meinung hierzu. Wie steht ihr zu Graphic Novels?
Euer Büchernerd

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen